Mit einem Immobilienkreditvergleichsrechner den besten Immobilienkredit finden

Der Erwerb einer Immobilie ist eine der größten Investitionen im Leben. Zwischen den Kreditangeboten der etlichen Banken gibt es gravierende Unterschiede, denn die Bedingungen des Vertrags sind sehr häufig unterschiedlich. Dementsprechend ist es wichtig, dass man vor Abschluss eines Vertrages den Markt vergleicht.

Wer von den eigenen vier Wänden träumt, braucht in der Regel einen Kredit. So ein Kredit wird im Normalfall durch eine Grundschuld oder Hypothek abgesichertes Annuitätendarlehen vergeben. Dieser Jahreszins ist für einige Jahre gebunden, das bedeutet, er bleibt gleich. Beim Annuitätendarlehen setzt sich die monatliche bzw. jährliche Rate aus einem Zins- und Tilgungsanteil zusammen. Die Raten bleiben über die Laufzeit der Zinsfestschreibung gleich. Durch jede Tilgung verringert sich die Restschuld, dadurch sinkt der Zinsanteil der nächsten Rate und der Anteil der Tilgung steigt. Sobald die Zinsbindung endet, wird für die Restschuld eine Anschlussfinanzierung, mit einem neuen Sollzins, abgeschlossen.

Grundschuld und Immobilienkredit
Banken verleihen Geld nur gegen eine Sicherheit. Diese Sicherheit erhalten Banken über die Bestellung einer Grundschuld auf die Immobilie. Die Grundschuld wird an erster Stelle im Grundbuch vermerkt. Eine weitere Sicherheit ergibt sich daraus, dass eine Immobilie nur bis zu einem gewissen Betrag beliehen werden darf. Diese liegt bei rund 60 Prozent des Kaufpreises. Sollte der Kreditnehmer ein größeres Darlehen brauchen, dann verteuert sich der Zinssatz. Der Rest des Kaufpreises und die Kaufnebenkosten werden in der Regel mittels Eigenkapital und Bausparverträge finanziert.

Eigenkapital
Im besten Fall sollte das eigene Kapital rund 20 Prozent des Kaufpreises, zuzüglich sämtlicher Nebenkosten rund 30 Prozent der gesamten Kosten ausmachen. Allerdings werden in einzelnen Fällen auch 100 Prozent des Kaufpreises finanziert. Doch mit jedem Euro steigt die finanzielle Belastung und somit das Risiko, sich aus finanzieller Sicht zu überlasen. Aufgrund des höheren Risikos verlangen dann die Banken bei niedrigem Eigenkapital auch einen höheren Sollzins. Anders herum ist jeder Euro, für den keine Zinsen zu zahlen sind, verdientes Geld. Wichtig ist es, dass die Belastung auf den Lebensunterhalt des Kreditnehmers und seine Familie abgeglichen sind.

Zinsen in Niedrigzinsphasen festschreiben
Bei Immobilienkrediten ist zudem die Dauer der Bindung entscheidend. Hiermit wird festgestellt. Für welchen Zeitraum der Zinssatz gilt. Dieser ist in der Zeit unveränderlich, daher bleibt für den Kreditnehmer konstant. Erst wenn die vereinbarte Zinsbindungsfrist abgelaufen ist, wird neu verhandelt. Sollte der neue Zinssatz höher sein als der bisherige, kann, je nachdem wie hoch die Restschuld ist, eine höhere Belastung auftreten. Daher ist es ratsam, in einer Niedrigzinsphase möglichst lange Festschreibung zu vereinbaren.

Immobilienkreditrechner helfen vor der Aufnahme
Als Erstes ist es wichtig, anhand von Beispielswerten auszurechnen, ob ein Kauf oder die Miete für einen günstiger wäre. Ein Immobilienkreditrechner (z. B. https://immobilienkredit-rechner.info) zeigt, ab wann das Vermögen des Nehmers und Hauskäufer dasjenige von Mietern übersteigt. Alternativ kann man den Rechner verwenden, nachdem man konkrete Daten zu einer Immobilie vorliegen.

Sollte man sich für den Hauskauf bzw. -bau entscheiden, dann kann man seinen finanziellen Spielraum und die Höhe des Kredits berechnen, bevor man auf die Suche nach einer Wunschimmobile geht. Haushaltrechner und der Budgetrechner bieten eine solide Grundlage für die Suche.

Sobald man seine Wunschimmobile gefunden hat, sollte man überprüfen, welche Nebenkosten auf einen zukommen. Diese sind in erster Linie die Grunderwerbsteuer, die Maklerprovision, die Notar- und Grundbuchkosten. Ein Grundbuchkosten- und Notarkostenrechner ermittelt, welche Nebenkosten man bei der Kreditaufnahme mitberechnen sollte.

Fazit
Ein durchschnittlicher Kunde hat kaum die Möglichkeit, die Konditionen am freien Markt zu vergleichen. Zudem verändern sich ständig die Konditionen der Banken, neue Produkte kommen auf dem Markt und andere verschwinden. Die einzige Möglichkeit um sicherzugehen das beste Angebot zu bekommen, ist die Verwendung eines Immobilienkreditrechners. Die Betreiber der Seiten kennen den Markt und die darauf befindlichen Produkten.