Aufpassen bei einer Null-Prozent-Finanzierung!

Planung Hausbau

Viele Möbelhäuser, Autohändler und Märkte bieten ihren Kunden eine Null-Prozent-Finanzierung in Verbindung mit dem Kauf ihrer Produkte an. Für die meisten Verbraucher erscheint dieses Angebot sehr interessant. Wer gerne Schnäppchen macht und rechnet, kann sich einen schönen Vorteil aus den Offerten versprechen. Doch wie kommen die Bedingungen für eine Null-Prozent-Finanzierung tatsächlich zustande? Gibt es versteckte Fallen oder Kosten, die auf den ersten Blick nicht zu sehen sind? Lesen Sie hier, was man bei einer Null-Prozent-Finanzierung beachten sollte.

Den Vertrag genau lesen

Lesen Sie den Vertrag vor der Unterzeichnung genau durch und suchen Sie nach versteckten Kosten. Das könnten eine teure Restschuldversicherung oder eine Bearbeitungsgebühr sein. Manchmal werden eine Kreditkarte oder ein Konto mit dem Vertrag gekoppelt, die später Gebühren verursachen. Gibt es ein Rücktrittsrecht, falls die Ware nicht in Ordnung ist oder aus einem anderen Grund zurückgegeben wird? Hintergrund: Eine Null-Prozent-Finanzierung fällt nicht unter das Verbraucherschutzgesetz für Darlehen. Rücktritt und Kündigungsmöglichkeiten sind daher nicht gesetzlich geregelt, sondern gelten so, wie im Vertrag vereinbart.

Selber nachrechnen

Rechnen Sie selber nach, was die Null-Prozent-Finanzierung tatsächlich kostet. Nehmen Sie die Gesamtsumme der Zahlungen und ziehen Sie davon den Auszahlungsbetrag ab. Die Differenz sind die versteckten Kosten oder Zinsen, die nach einer zinsfreien Anlaufzeit zum Tragen kommen. Bei einigen Angeboten wird nämlich nur eine bestimmte Zeit mit Null-Prozent finanziert. Danach zahlen Sie auf das Darlehen ganz normale Zinsen und haben den Nachteil, dass Sie dabei keinen Schutz wie bei einem Verbraucherdarlehen genießen. Verlangen Sie eine detaillierte schriftliche Berechnung, wenn die Daten im Vertrag nicht zu finden sind.

Das Budget prüfen, bevor der Vertrag abgeschlossen wird

Prüfen Sie, ob Sie sich die Raten wirklich leisten können (Baufinanzierung – Wie viel Haus ist in meinem Budget?). Bei einem Verbraucherdarlehen sind die Banken dazu verpflichtet, die Zusage nur bei entsprechender Bonität des Kunden zu gewähren. Da eine Null-Prozent-Finanzierung anderen Regeln folgt, kann es möglich sein, dass die Prüfung hier weniger streng gehandhabt wird. Wenn Sie dann zum Beispiel die Raten aus dem Dispo bezahlen müssen, kostet Sie die Finanzierung bis zu 15 % pro Jahr. Eine vorzeitige Vertragsauflösung ist mit hohen Gebühren und der sofortigen Fälligkeit der Restschuld verbunden. Schieben Sie den Kauf im Zweifel auf oder wählen Sie eine andere Finanzierungsart.

Vergleichsangebote einholen

Holen Sie vor dem Kauf Vergleichsangebote für Verbraucherdarlehen bei mehreren Banken ein. Das kann man unkompliziert und schnell über ein Onlineportal für Kreditvergleiche erledigen. Wenn die Zahlen stimmen, ist es dort meist auch möglich, den gewünschten Kredit direkt abzuschließen. Die Bearbeitungszeiten sind minimal, sodass man innerhalb kürzester Zeit das beantragte Geld auf dem Konto haben kann.

Barzahlungsrabatt aushandeln

Mit einem unabhängigen Darlehen sind Sie in der Lage, einen Barzahlungsrabatt auszuhandeln. Dabei kann man eine ganze Menge Geld sparen. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass die Ware sofort in Ihren Besitz übergeht. Bei einer Null-Prozent-Finanzierung findet sich oft die Klausel, dass die Ware bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers verbleibt. Ein Verkauf vor Ablauf des Darlehens wäre damit ausgeschlossen. Mit einer Finanzierung über eine unabhängige Bank kann man nach dem Kauf frei über die Produkte verfügen.